Def Jam: Icon – Das Video Spiel Rezension

Auf den ersten Blick scheint die neue Steuerung von Def Jam Icon recht kompliziert zu sein. Doch nach ein wenig Übung geht sie schnell von der Hand. Hier tritt erstmals die neu entwickelte DJ-Turntable Funktion in Kraft. Mit ihr kann der Spieler allerlei Dinge anstellen, so kann man mit den linken und rechten Analogsticks die Musik mitten im Spiel scratchen, verschiedene Explosionen in den Arenen auslösen oder einfach den zuvor ausgewählten Song auflegen.

Natürlich gibt es die Möglichkeit, wie bei jedem anderen Beat´em Up Game den Gegner mit Tritten und Schlägen zu berarbeiten. Hierbei gibt es fünf „Fighting Moves” die sich nicht besonderes voneinander abheben. Jeder Rapper hat seinen eigenen Kampfstil. Die Kämpfe und die Bewegungen fühlen sich sehr langsam und träge an. Schnelle Kombos a la Jackie Chan oder Bruce Lee darf man hier also nicht erwarten. Die Fähigkeiten können in diesem Spiel also nicht verbessert werden. Doch was gibt es zu gewinnen nach einem harten Kampf? Jeder kann lediglich massenweise Respekt erhalten, wenn der Charakter die neuesten Klamotten und Klunker besitzt. Doch wie soll man sich teure Sachen leisten, wenn kein Geld reinkommt?

Defjam_icon_girlHier rückt dann der Story Modus in den Vordergrund, welcher nicht anders heißt als „Build a Label”, dort heißt es sich erst mal einen eigenen Charakter zu erstellen und dann eine Ikone im Hip Hop Geschäft zu werden. Hier wird nicht nur geprügelt, was das Zeug hält nein, es wird erwartet, dass die Rapper betreut, deren Alben vermarktet und die Freundinnen verwöhnt werden. Je erfolgreicher, desto mehr Kohle kommt auf das Konto, die in Goodies wie Klamotten investiert werden können.

Jeder Künstler produziert natürlich Songs, die vom Label finanziert werden müssen. Man entscheidet selbst, wie viel Geld in verschiedene Bereiche investiert werden soll. Nach dem Release der neuen Single kann der Spieler nun sehen wie das Lied in der Öffentlichkeit ankommt. Je nach Kultstatus erreicht dann die Single Gold, Platin oder Multiplatin.

Durch dieses „Minispiel” werden die Kämpfe als reine Nebensache empfunden. Denn dort wird die Konkurrenz ausgeschaltet oder ein Stalker von seinen Schützlingen ferngehalten. Die Länge des Story Modus beträgt etwa 11-14 Stunden. Also eine typische Spielzeit in diesem Genre.

Neben dem Karrieremodus gibt es auch den Mehrspielermodus, in dem man sich austoben kann. Natürlich mit dem Computer oder den Freunden. Im F.A.C.E. Modus können noch weitere Charaktere erstellt werden und wie im Story Modus eingekleidet werden z.B. mit Marken Hosen, Jacken, Mäntel, Pullis, Gürtel, Ringe, Armbänder und, und, und (Dies allerdings kostenlos). Def Jam Icon hat auch eine Onlinefunktion, die es erlaubt seinen selbst erstellten Charakter oder sein Lieblingsrapper auszuwählen, um mit anderen Def Jam Icon Besitzer zu spielen. Leider sieht es Online recht mau aus. Anscheinend wird das Spiel nicht oft Online gespielt. Und die Modi sehen auch nicht berauschend aus, die Wahl liegt zwischen einem Ranglisten Spiel oder einem schnellem Spiel ohne Ranglistenfunktion.

Leave a Comment


NOTE - You can use these HTML tags and attributes:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>